Zurück zur Übersicht

 

 

Forum Gentechnik

Themenbereich Themenbereich 2: In Würde leben

Schutz für Embryonen

Resolution
Adressat: Bundestag und Bundesregierung

Prof. Dr. Ernst Benda hat auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Frankfurt am Main in seinem Vortrag "Würde des Menschen – Würde des Lebens" am 14. Juni 2001 zu folgender Schlussfolgerung gefunden:

"Die medizinische Forschung soll Krankheiten bekämpfen und den Menschen heilend und lindernd beistehen; aber sie soll nicht auf Kosten menschlichen Lebens gehen.
Eltern sollen sich den Wunsch nach Kindern erfüllen dürfen; aber sie sollen nicht die ihren Vorstellungen von einem gesunden Kind nicht entsprechenden selektierend verwerfen."

Daher fordern wir den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung auf, das Töten von Embryonen unmöglich zu machen, denn dieses wäre ein Angriff auf die Würde und das Lebensrecht aller Menschen.

Aus diesem Grund ist sowohl die Präimplantationsdiagnostik zu untersagen als auch die "verbrauchende" Embryonenforschung, einschließlich des "verbrauchenden" Klonens; denn auf beiden Wegen würden Embryonen getötet.

Stattdessen bitten wir Bundestag und Bundesregierung um Überprüfung früherer Entscheidungen auf diesem Gebiet, weil diese inzwischen aus dem Ruder gelaufen sind und so – als "schiefe Ebene" – zur gegenwärtigen Gefährdung der Würde aller Menschen beigetragen haben. Hier sind zusätzliche Kontrollen zu beschließen.

Damit meinen wir insbesondere die künstliche Befruchtung (IVF) und die Pränataldiagnostik (PND): Durch geeignete Kontrollmechanismen sind beide Methoden wieder so eng an die ärztliche Indikation zu binden, wie Parlamentarier und Fachleute es ursprünglich beabsichtigt hatten, damit ihr Nutzen wieder größer als ihr Schaden werden kann.

Zu diesen "Grundfragen künftiger Lebenswirklichkeit", wie Benda sie genannt hat, gehört schließlich auch, dass wir Bundestag und Bundesregierung ersuchen, das vorgesehene "Bundesgleichstellungsgesetz für Menschen mit Behinderung" noch in dieser Legislaturperiode zu verabschieden.

Anwesende: 7000 Personen
Die Resolution wurde mit klarer Mehrheit angenommen.

Home| Suche| Nachrichten| Texte| Newsletter| Impressum/Kontakt| Webcam
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 15. Juni 2001.