::: Newsletter-ARCHIV

 

 

Newsletter des Kirchentages:

Geben Sie bitte hier Ihre Mail-Adresse ein und klicken Sie dann auf den Button
"abschicken".
Hier klicken für Hilfe zu An- und Abmeldung, Adressänderung.

bestellen abbestellen

 

_____________________________________
> > Kirchentag aktuell. Newsletter No 11 < <
_____________________________________
November 2001

Guten Tag,
"Ihr sollt ein Segen sein"
- so lautete das Leitwort für den ersten Ökumenischen Kirchentag. Dies hat das Gemeinsame Präsidium des Ökumenischen Kirchentages entschieden. Zur Mitwirkung an der Programmgestaltung soll im Frühjahr 2002 eingeladen werden.

    Unsere Themen:
    >> Ökumenischer Kirchentag 2003
  1. Leitwort
  2. Themenbereiche
  3. Biblische Texte
    >> Kirchentag 2001
  4. Neue Kirchentagspräsidenten
  5. Neue Mitglieder im Präsidium
  6. Hauptvorträge als Taschenbuch
  7. Kollekten
    Impressum/Service-Hinweise

_____________________________________
<1> Leitwort für den Ökumenischen Kirchentag
28. Mai bis 1. Juni 2003 in Berlin

"Ihr sollt ein Segen sein". Nach Ansicht der Veranstalter, des Deutschen Evangelischen Kirchentages und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, kommen in dem Leitwort eine Verheißung und ein Zuspruch ebenso zum Ausdruck wie ein Auftrag und Anspruch, unter dem evangelische und katholische Christen 2003 in Berlin miteinander über ihre Verantwortung für die Welt und über ihren Glauben sprechen wollen.

_____________________________________
<2> Themenbereiche

Das Programm des Ökumenischen Kirchentages wird in vier Themenbereiche gegliedert:
___ „Glauben bezeugen – im Dialog leben“
theologischen Fragen und dem Gespräch mit anderen Religionen.
___„Einheit suchen – in Vielfalt einander begegnen“
Themen von Ökumene und kirchlicher Gemeinschaft
___„Menschenwürde achten – die Freiheit wahren“
unter anderem Gentechnik und Biomedizin, auch Fragen persönlicher Lebensgestaltung und zwischenmenschlichen Zusammenlebens
___„Welt gestalten – in Verantwortung handeln“
Gesellschaft und Politik, in Deutschland, Europa und in internationalen Zusammenhängen

_____________________________________
<3> Biblische Texte

___ Bibelarbeiten:
Donnerstag - Epheser 1, 3-14/Segen, Gemeinde als Erbin Christi
Freitag - 1. Mose 32, 23-33, Jakob ringt am Jabboq um den Segen
Samstag - 1. Mose 1, 26 bis 2, 3, Segen und Auftrag für den erschaffenen Menschen
___Eröffnungsgottesdienst
Lukas 6, 27-38 - Feldrede von der Liebe zu den Feinden
___Schlussgottesdienst
Psalm 67 - Dank für Gottes Segen
___Psalm für den ÖKT
Psalm 24 - Der Einzug Gottes in sein Heiligtum

_____________________________________
<4> Neue Kirchentagspräsidenten

Reinhard Höppner, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, und der in Bayreuth und Augsburg tätige Medizinprofessor Eckhard Nagel werden zusammen mit der bereits 1999 gewählten evangelischen Präsidentin des Ökumenischen Kirchentages 2003, Elisabeth Raiser, die Kirchentagspräsidenten der Jahre 2001 bis 2007 sein. Details zu den Personen online bei http://www.kirchentag.de (Rubrik Aktuell)

_____________________________________
<5> Neue Mitglieder im Präsidium

Die Präsidialversammlung des Deutschen Evangelischen Kirchentages hat 16 neue Mitglieder gewählt.
Wiedergewählt wurden die in der Diakonie tätige und kommunalpolitisch engagierte Religionspädagogin Heike Baehrens aus Stuttgart sowie die Biologin Dr. Elisabeth Bücking aus Sölden bei Freiburg.

Erstmals in der Präsidialversammlung mitwirken werden der Berliner Religionspädagoge Prof. Dr. Götz Doyé, die Geologin Ingrid Grischtschenko aus dem württembergischen Leinfelden-Echterdingen, die Fernsehjournalistin Johanna Holzhauer aus Bonn; Eckart von Klaeden, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; die in Berlin lebende Bürgerrechtlerin Hildigund Neubert; der ehemalige Lufthansa-Pilot Niels Nielsen aus Eppstein; der Kirchenmusiker Christoph Noetzel aus Kläden in Sachsen-Anhalt; Dieter Pougin, Referent im Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Berlin, sowie die Juristin und Journalistin Dr. Beatrice von Weizsäcker, die bei der Stiftung für die Entschädigung der ehemaligen Zwangsarbeiter tätig ist.

Außerdem wurden fünf Vertreterinnen und Vertreter kirchlicher Werke und Verbände gewählt. Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend vertritt ihr Generalsekretär Mike Corsa, die Evangelische Militärseelsorge Brigadegeneral Stephan Kretschmer und der (Ost-)Berliner Theologe Ulrich Falkenhagen die Evangelische StudentInnengemeinde in der Bundesrepublik Deutschland; als Repräsentant des Evangelischen Entwicklungsdienstes Dr. Konrad von Bonin und für den Leiterkreis der Evangelischen Akademien Jo Krummacher. Die Präsidialversammlung hat insgesamt etwa 100 Mitglieder. Sie tagt einmal jährlich.

_____________________________________
<6> Frankfurter Hauptvorträge als Taschenbuch

"In Vielfalt glauben in Würde leben in Freiheit bestehen" - unter diesem Titel sind nun die Hauptvorträge des 29. Deutschen Evangelischen Kirchentages als Taschenbuch erhältlich:

Zusammengefasst sind alle Texte der drei Vortragsreihen. Über Fragen des Glaubens sprachen Michael Naumann, Fulbert Steffensky und der buddhistische Mönch Thich Nhat Hanh. Die Würde des Menschen und des Lebens, des Sterbens und der Arbeit waren die Themen von Ernst Benda, Gustava Everding und Frithjof Bergmann. Beziehungen der Freiheit zu Verantwortung, zu deutsch-deutscher Erinnerung und zu Versöhnung erörterten György Konrád, Annemarie Schönherr und der Südafrikaner Neville Alexander. Der Band hat 144 Seiten und kostet 16,80 Mark.

_____________________________________
<7> Kollekten beim Kirchentag 2001

Schlusskollekte:
mehr als 250.000 Mark (inkl. Erlösanteil vom Börsenspiel PaxAn und Spenden der Fernsehzuschauer des Schlussgottesdienstes); für die Beseitigung von Landminen und für die Rehabilitation von Opfern dieser heimtückischen Waffen. Mit diesem Geld werden Projekte im Kosovo, in El Salvador, Angola sowie in Kambodscha unterstützt. Träger der Hilfsmaßnahmen sind „Brot für die Welt“ und die Katastrophenhilfe des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Bei den Feierabendmahlen während des Kirchentages im Juni sind, einschließlich des PaxAn-Beitrags, 103.500 Mark für den Aids-Sozialdienst in Äthiopien gesammelt worden, der über den Evangelischen Entwicklungsdienst in Bonn gefördert wird. Fast 115.000 Mark kamen in den Eröffnungsgottesdiensten zusammen. Hier war die Kollekte dem ökumenisch getragenen Kirchlichen Sozialdienst auf dem Frankfurter Flughafen gewidmet, der Passagiere und besonders in Frankfurt am Main eintreffende Flüchtlinge betreut.

_____________________________________
>>
___________ Impressum + Service-Hinweise
Herausgeber:
Deutscher Evangelischer Kirchentag
Postfach 480, 36004 Fulda, Tel. 0661/96950-0
E-Mail: fulda@kirchentag.de
V.i.S.d.P.: Rüdiger Runge, DEKT/Fulda

Redaktion und Konzeption:
Ulf Grüner, Hamburg

E-Mail an die Redaktion:
newsletter@kirchentag.de

An- und Abmeldung, Adressänderung, Archiv:
http://www.kirchentag2001.de

Service-Provider:
eGenius Hamburg
=====================================

Home| Suche| Nachrichten| Texte| Newsletter| Impressum/Kontakt|
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 25. Oktober 2001.