eCommerce
eGovernment

Fakten und Meinungen

 

 


Der Kirchentag ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Webseiten.

 

eWork
eLife

Wer bestimmt das Leben?
Fakten und Meinungen

Programm
Das Forum am 15. Juni und die Referenten: Termine und Themen

 


... hier weiter lesen:
> Niemand darf auf der Strecke bleiben! Kommentar von G. Bettin/MdB
> Trend-Studie
> Künstl. Intelligenz für den eCommerce
> Zukunft der Demokratie (Gruppen auf dem Markt der Möglichkeiten)
Wer behält
die Macht?

Antworten suchen Jeanette Hoffmann (Wissenschaftlerin) und Monika Schnaithmann (B90/Grüne), sowie Simone Weisgerber (kiwi) und Axel Zerdick (Wissenschaftler) im Podiumsgespräch ab 16 Uhr am 15. Juni in Halle 6.0.

Gerechte Teilhabe an der Informationsgesellschaft für alle fordert Grietje Bettin, MdB, in ihrem Kommentar für das Kirchentags-Webmagazin: Dies habe "viel mehr an Relevanz als bloß die einfache Frage, ob der Einzelne nun „drin“ ist oder nicht. Es wird zu einer Frage, ob der Einzelne an diesen Chancen partizipieren kann oder nicht." weiter lesen

Was so alles zum eCommerce gehört - bzw was US-Forschern so dazu einfällt. (Screenshot KurzweilAI.net)

Regierung im und für das Internet
Wo Technik aufhört, beginnt Politik
Bertelsmann Stiftung zieht eine erste Zwischenbilanz über die Arbeit der "Internet Corporation for Assigned Names and Numbers": Die Onlinewahlen sind gescheitert, ... (12.4.2001 taz, Niklaus Hablützel)

Digital Divide?
Im Jahr 2003 werden nach einer Studie 20 Millionen Deutsche ohne Internet-Anschluss sein. Die Wirtschaft sieht Gefahr für den Standort Deutschland und die Chancengleichheit. (25.8.2000 taz)

Wegweiser zum Geschäft
Neue Endungen für Internetadressen: Geschäftsinteressen setzten sich durch, Gewerkschaften und WHO sind gescheitert. (23.11.2000 taz)

Offline ist auch online normal
Das Internet wird die Politik nicht verändern. "Digitale Demokratie" ist ein schönes Schlagwort, das wenig bedeutet. Und das ist gut so. (13.11.2000 taz)

SpiegelOnline zu ICANN

Government @ your service
SpiegelOnline zu eGovernment in Neuseeland: "E-Government" ist eines der verheißungsvollsten Zauberworte der Internet-Revolution. Mehr Nähe zwischen Staat und Bürger, eine unkomplizierte Interaktion wünscht sich auch Neuseelands Ministerpräsidentin Helen Clark - und ist bereit, Millionen in das Projekt zu investieren.

Cities of Tomorrow,
International Network for Better Local Government:
"Ziel des 1995 von der Bertelsmann Stiftung gegründeten internationalen Netzwerkes Cities of Tomorrow ist es, den Verwaltungsreformprozess weltweit voranzutreiben, um es Verwaltungen und Kommunalpolitik zu ermöglichen, ihre Aufgaben gegenüber den Bürgern leistungsfähiger, demokratischer und effizienter zu erfüllen.

Prägend für die Arbeit innerhalb des Netzwerkes ist der regelmäßige Erfahrungsaustausch zwischen reformerfahrenen und innovativen Verwaltungsexperten, darunter sowohl Praktiker aus den leistungsfähigsten Kommunalverwaltungen der Welt als auch anerkannte Wissenschaftler."
(Selbstdarstellung Bertelsmann Stiftung)

ulg

Home| Suche| Nachrichten| Texte| Newsletter| Impressum/Kontakt|
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 5. Juni 2001.